Historie-Tradition im Holzhandwerk

historie-tradition-im-holzhandwerk

Historie-Tradition im Holzhandwerk

Historie

Tradition im Holzhandwerk seit über 100 Jahren

Die Herkunft und die Merkmale der Entstehung sind das Entscheidende beim Wein, was ihm seinen unverkennbaren Geschmack gibt. Bei Marken ist das genauso. Die Geschichte der Firma und späteren Marke ratiomat ist eng mit der Industrialisierung Sachsens zum Ende des 19. Jahrhunderts verbunden. Hier erfahren Sie wie aus lokalen Holzschnitzwerkstätten der überregional aktive Küchenhersteller wurde.

1894

Das Erzgebirge war reichhaltig an Mineralien und verfügte auch über einen hohen Bestand an Fichten und Tannen. Dadurch hat sich die Industrie vielerorts auf die Holzverarbeitung spezialisiert. So auch in Eppendorf und Leubsdorf, wo sich bis 1894 sechs Unternehmen gründeten: Firma Anton Findeisen, Paul Leonhardt KG, Firma Haeser und Brodt, Firma Schuhmann & Schmidt, Firma Hilde Richter und Firma Paul Hunger.

1937

Anfangs bezog sich die Produktion lediglich auf kleinere Küchenutensilien wie Quirle, Nudelrollen oder Schneidbretter. Mit der Zeit wagte man sich auch an größere Objekte und legte mit der Herstellung von Wandregalen, Putzkommoden und einzelnen Vorratsschränken den Grundstein für die spätere Küchenfertigung.

1959

Aus den örtlichen Einzelunternehmen wurde die holzverarbeitende VEB Möbelfabrik Eppendorf gegründet. Zunächst konzentrierte man sich auf die Fertigung von einzelnen Spülenschränken und später auch Hochschränke. Daraus resultierte die Idee, eine komplette Küche mit Möbeln auszustatten. Offensichtlich wurde da ein Nerv der Zeit berührt und bereits zwei Jahre später wurden 40.000 Einzelschränke im Jahr produziert.

1969

Das Jahr 1969 ist in der Firmengeschichte besonders zu erwähnen. Zum einen erfolgte am 01. Januar der Zusammenschluss zum Möbelkombinat Karl-Marx-Stadt. Zum anderen wurde der Markenname „ratiomat“ für das Küchenmöbelprogramm entwickelt. Die Wortschöpfung sollte den „rationellen Arbeitsplatz und Raumausnutzung mit zweckmäßig konstruierten und funktionell ausgestatteten Möbelteilen in aktivierender Formgestaltung“ darlegen, wie es damals hieß.

1989

1993 - Errichtung des neuen Bearbeitungszentrums

Bis zur Wiedervereinigung Deutschlands 1989 wurden Anbauküchen wie das Modell „ratiomat 85-08“ in einer Kunststoffoberfläche sowie „Erika“ in Echtholz Eiche natur für den Export in die UdssR, BRD, Schweden und den Binnenhandel gefertigt.

1993

Im Zuge der Modernisierung der Produktionsanlage wurde die alte Traglufthalle für die Arbeitsplattenfertigung abgerissen. An diese Stelle wurde ein 2500 m² Neubau gesetzt. Weiterhin wurde eine 4500 m² Haupthalle errichtet, in der sich heute die Tischlerei, eine Lackieranlage und verschiedene Bearbeitungszentren befinden.

2005

Presseartikel über neuen Geschäftsführer Adalbert Sigg

Der gebürtige Allgäuer Adalbert Sigg, der vorher bei einer Beratungsgesellschaft tätig war, wird neuer Geschäftsführ und später Eigentümer von ratiomat. Da das Unternehmen zu dieser Zeit im Bereich der Produktion und Mitarbeiter gut aufgestellt war, lag das Hauptaugenmerk auf der Verbreitung der Marke ratiomat mit der Erschließung neuer Küchenstudios u.a. in Berlin und Leipzig.

2011

ratiomat Verkaufshandbuch

Das komplette Produktsortiment wurde überarbeitet und ein Verkaufshandbuch mit neuem Artikelnummernsystem entwickelt. Dadurch werden die Küchenmodelle und Typenteile attraktiver dargestellt und das Handling in der Küchenplanung wesentlich verbessert.

2014

Foto ratiomat Küchenstudio Leipzig Ost

Zusammen mit der Leipziger Werbeagentur „Artkolchose“ wurde die Marke „ratiomat“ dem aktuellen Zeitgeist angepasst, um die Lebensfreude die eine Küche ausstrahlt zeitgemäß wiederzuspiegeln. Dazu wurde das Logo und der Claim grafisch in das heutige Design überarbeitet.

2015

Arbeiten in der neuen Fertigungshalle

Um den Produktionsprozess zu verbessern wird der Maschinenpark modernisiert. Neues Kantenanleimaggregat, Frontenbohrautomat und ein Furniertisch erweitern die Produktion. Ebenfalls wurde eine Lackieranlage inklusive Sprühflut-Löschanlage in der Fertigungshalle errichtet.

2017

Unsere Monteure für Sie im Einsatz

Mit dem Aufbau einer werkseigenen Montageabteilung wird sicher gestellt, dass Einbauküchen beim Endkunden fachgerecht montiert werden und ratiomat jederzeit seinem Leitspruch „Wir bauen die perfekten Küchen“ gerecht wird.

2019

ratiomat Logo 50 Jahre Jubiläum

Wir feiern das 50-jährige Bestehen der Marke „ratiomat“. Pressestammtisch, Verkaufsmessen, Tag der offenen Tür, Aktionsangebote und eine komplett überarbeitete Website erwarten die Besucher von ratiomat.